Information zu Implantaten

Zahnärztliche Implantate haben heute einen breiten Anwendungsbereich und ermöglichen auch bei schwierigen, individuellen Voraussetzungen eine komfortable und ästhetisch gute Versorgung mit Zahnersatz.

In meiner Praxis werden mehrere dentale Implantatsysteme von verschiedenen etablierten europäischen Herstellern verwendet. Die Systeme sind schon viele Jahre erfolgreich weltweit eingesetzt worden. Sie variieren in Form, Oberfläche, Durchmesser, Länge, Art der Verbindung zum Zahnersatz und Preis, sodass wir Ihnen entsprechend Ihrer individuellen Situation, eine Möglichkeit zur dentalen Rehabilitation auf höchstem Niveau anbieten können.

Die Versorgung mit Implantaten ist in der Regel umfangreicher und zeitintensiver als der konventionelle Zahnersatz. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Die meisten Implantationen werden zur Stabilisierung von Zahnersatz nach längerer Zahnlosigkeit durchgeführt. Allerdings hat sich dann häufig der Knochen zurückgebildet und es wird vor der eigentlichen Implantation eine Operation zum Knochenaufbau notwendig.
  2. Die Einheilzeit nach einer knochenaufbauenden Operation beträgt ca. 4-6 Monate.
  3. Nach dem Einsetzen des Implantates bedarf es in der Regel einer Einheilzeit, in der das Implantat nicht oder nur minimal belastet werden kann, damit es sicher im Knochen einwächst.
  4. Zur Verbesserung der Ästhetik bei Implantationen im Frontzahnbereich ist es unter Umständen sinnvoll noch nach der Implantation kleinere Eingriffe durchzuführen.

In einigen Fällen kann der implantologische Zahnersatz auch weniger zeitaufwendig sein.

Bei günstiger individueller Knochen- und Schleimhautsituation ist heute die Sofortimplantation (Sofortimplantate) mit gleichzeitiger provisorischer Versorgung der Implantate möglich. Die Fälle, in denen dieses Vorgehen möglich ist, stellen allerdings eher die Ausnahme dar.

Der Behandlungsverlauf kann vereinfacht in mehrere Phasen unterteilt werden.

Jede Phase kann abhängig von der individuellen Situation unterschiedlich lange Zeit in Anspruch nehmen oder auch entfallen. In Anhängigkeit von Ihrer individuellen knöchernen Situation ergibt sich dann z.B. nachfolgenden Ablauf:

Sind die Voraussetzungen gut und der Heilungsverlauf unkompliziert, können Sie schon nach vier Monaten mit implantatgetragenem Zahnersatz rechnen.

Sind die Voraussetzungen ungünstig oder gibt es Heilungsstörungen, kann der endgültige implantatgetragene Zahnersatz eventuell erst nach einem Jahr eingegliedert werden.

Anschrift
Dr. med. dent. H.-D. Steinkopf
Facharzt für Oralchirurgie
Eisenbahnstr. 37a
77815 Bühl
Kontakt
Tel.:   07223 – 8000 555
Fax.:  07223 – 8000 557
info@denta-vitalis.de
Social Media
Wir sind zertifiziert!

Wir sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2008.
Home Anfahrt Infothek Verhaltensregeln Impressum
Jameda