Omega-3-Fettsäuren könnten zur Vorbeugung der Parodontitis geeignet sein

Bei der Parodontitis ist der gesamte Zahnhalteapparat entzündet (Kieferknochen, Zahnfleisch, Zahnhals, Wurzelzement und Wurzelhaut). Die Erkrankung beginnt häufig mit einer Zahnfleischentzündung und führt unbehandelt fast immer zu einem Verlust der Zähne.
Obwohl mehrfach ungesättigte Fettsäuren entzündungshemmend wirksam sind, ist unklar, ob sie zur Vorbeugung oder Behandlung der Parodontitis geeignet sind.
Wissenschaftler untersuchten in einer Studie, ob die Aufnahme ungesättigter Fettsäuren einen Einfluss auf das Auftreten einer Parodontitis hat.
Sie analysierten die Daten von 9.182 Erwachsenen, die an einer breit angelegten Studie zwischen 1999 und 2004 teilgenommen hatten.
Als Parodontitis definierten die Wissenschaftler eine Zahntaschentiefe über 4 mm und ein Zahnfleischrückgang über 3 mm. Das Auftreten einer Parodontitis wurde mit der Zufuhr von Docosahexaensäure (DHA), Eicosapentaensäure (EPA) und Linolensäure verglichen.

Ergebnisse
Insgesamt zeigte sich bei 8,2 % der Studienteilnehmer eine Parodontitis.
Bei Teilnehmern mit dem höchsten Verzehr an Docosahexaensäure war das Parodontitis-Risiko um 22 % verringert.
Für Eicosapentaensäure zeigte sich eine Verringerung des Parodontitis-Risikos um 15 % und für Linolensäure um 14 %.

Zusammenfassung
Eine höhere Aufnahme an Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl (z.B. durch Nahrungsergänzungsmittel), insbesondere Docosahexaensäure, kann einer Parodontitis vorbeugen. Die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren ist im Vergleich zu einer Antibiotika-Therapie eine kostengünstigere und sicherere Alternative, einer Parodontitis vorzubeugen.

Hinweise zum Versorgungszustand von Omega-3-Fettsäuren
Die Versorgungssituation von Erwachsenen mit langkettigen Omega-3-Fettsäuren (Summe aus EPA und DHA) unterscheidet sich nach Alter und Geschlecht. Frauen weisen je nach Altersklasse mittlere Zufuhrwerte von 105 mg bis 240 mg auf. Männer erreichen mittlere Zufuhrwerte von 110 mg bis 450 mg. Bei beiden Geschlechtern ist die Versorgung in jungen Jahren am schlechtesten und wird mit zunehmendem Alter besser.

10.09.2019
Zahnpasta -
Damit die Zahnpasta ihren reinigenden Effekt erfüllen kann, sind Putzkörper enthalten. Nach dem Prinzip eines Scheuermittels handelt es sich dabei um kleinste Teilchen, die den Schmutz von den Zähnen abreiben.
07.09.2019
Vegetarier haben mehr Defekte der Zahnhartsubstanz
Vegetarier scheinen durch ihre Ernährung Defekte der Zahnhartsubstanz zu fördern. In einer vergleichenden Untersuchung wurden bei den fleischlos essenden Probanden mehr keilförmige, nichtkariöse Defekte entdeckt.
19.08.2019
Ein schönes Lächeln – Smile-Makeover
Der dem angloamerikanischen Sprachraum entlehnte Begriff des Smile Makeover hat in letzter Zeit Einzug in die Ästhetische Zahnmedizin gefunden und kann übersetzt werden mit
20.05.2019
Schnarcher-Schiene – wie funktioniert sie?
In vielen Schlafzimmern wird die Nachtruhe durch unangenehme Schnarchgeräusche gestört.
17.05.2019
Milchzähne - wie lange sollten sie erhalten werden?
Obgleich der Anteil an Kindern mit multipler Karies rückläufig ist, gibt es immer noch Kinder mit stark kariösen Zähnen, die nicht mehr nur mit einer Füllung versorgt werden können.
02.04.2019
Hypnose – Wenn die Angst vor dem Zahnarztbesuch groß ist
Unter Hypnose versteht man ein Verfahren zur Erzeugung eines tranceartigen Bewusstseinszustandes. Es handelt sich um eine Art des Wachseins, jedoch sind die Sinnesorgane weniger aufnahmefähig.
28.02.2019
Unangenehmes Zähneknirschen & Co.
Kennen Sie das unangenehme Gefühl, wenn die Zähne knirschen oder der Kiefer knackt? Diese und weitere Beschwerden werden in der medizinischen Fachwelt unter dem Begriff der „Funktionsstörungen“ zusammengefasst.
18.01.2019
Omega-3-Fettsäuren könnten zur Vorbeugung der Parodontitis geeignet sein
Die Parodontitis ist eine häufig vorkommende chronische Entzündung.
22.12.2018
Negativer Stress beeinträchtigt Zahngesundheit
Eine sorgfältige Zahnpflege wird heute ernster genommen als noch vor einigen Jahren. Als Folge einer guten Zahnpflege sind Karieserkrankungen in den letzten Jahren weniger häufig zu beobachten.
14.12.2018
Der richtige Zahnschutz beim Sport
Etwa vierzig Prozent aller Zahn- und Mundverletzungen gehen auf Sportunfälle zurück.
07.11.2018
Nach einer Erkältung die Zahnbürste wechseln!
Die tägliche Mundhygiene ist die wichtigste Voraussetzung, um die Zähne gesund zu erhalten. Jedoch auch beim sorgfältigsten hygienischen Umgang steht spätestens alle drei Monate der Kauf einer neuen Zahnbürste an
21.10.2018
Sauer macht nicht immer lustig - Zitronensäure schadet den Zähnen
Wie der aid-Infodienst berichtet, kann der übermäßige Verzehr von Süßwaren und Getränken, die viel Zitronensäure enthalten, den Zahnschmelz angreifen und somit zu Zahnschäden führen.
17.09.2018
Laserbleaching
Unter Laserbleaching (= Bleichen) versteht man die Aufhellung dunkler oder verfärbter Zähne mittels Laser.
07.08.2018
Eltern müssen Kinderzähne nachpflegen
Kinder im Kindergartenalter sind ganz besonders stolz, wenn sie sich schon selbstständig die Zähne putzen können. Doch Eltern sollten sich dabei nicht in falscher Sicherheit wiegen.
24.07.2018
Zahnfüllungen - Kunststoff, Gold, Keramik oder Amalgam?
Bei der Wahl der richtigen Füllung für die Zähne spielen nicht nur das Aussehen und die Kosten eine bedeutende Rolle. Die Art des Füllmaterials entscheidet vor allem darüber, wie lange die Füllung hält, und nach wie vielen Jahren derselbe Zahn Anlass zu einer weiteren Behandlung gibt.
17.07.2018
Weniger Karies durch den richtigen Käse
Über die antikariösen Eigenschaften von Käse wurde schon in den späten 50er Jahren berichtet, aber erst seit ca. 15 Jahren wird dieses Thema systematisch erforscht.
10.06.2018
Zahnaufheller – immer sorglos zu gebrauchen?
Ein Blick in Hochglanzmagazine verrät es: Schöne, strahlend weiße Zähne, die uns entgegen lächeln, wirken jung, gesund und attraktiv.
20.05.2018
Zahnschäden durch Säuren: Zahl der Betroffenen steigt an
Erosionen sind Zähnschäden, die nicht durch bakteriellen Zahnbelag, sondern durch die chronische Einwirkung von Säuren entstehen.
Anschrift
Dr. med. dent. H.-D. Steinkopf
Facharzt für Oralchirurgie
Eisenbahnstr. 37a
77815 Bühl
Kontakt
Tel.:   07223 – 8000 555
Fax.:  07223 – 8000 557
info@denta-vitalis.de
Social Media
Wir sind zertifiziert!

Wir sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2008.
Home Anfahrt Infothek Verhaltensregeln Datenschutz Impressum
Jameda