Risikoaufklärung und Einverständniserklärung

  1. Ich bin über das Wesen und die Technik der Implantation von dentalen Implantaten informiert worden und verstehe den Vorgang der chirurgischen Vorgehensweise.

  2. Es ist mir erklärt worden, dass dentale Implantate in den Knochen hinein gesetzt werden und unter dem Zahnfleisch einheilen müssen (gedeckte Implantation) oder unter Umständen auch durch das Zahnfleisch in die Mundhöhle ragen (transgingivale Implantation).

  3. Alternative Therapiemaßnahmen der zahnmedizinischen Rekonstruktion, insbesondere die Möglichkeiten konventionellen Zahnersatzes, wurden mir nach eingehender Untersuchung meines Mundes von Herrn Dr. Steinkopf aufgezeigt.

  4. Ich bin darüber aufgeklärt worden, dass mögliche Risiken oder Komplikationen bei jedem chirurgischen Eingriff, bei jeder Lokalanästhesie oder bei zusätzlichen Medikamenten auftreten können. Über nachfolgende Komplikationen wie Schwellung, Schmerzen, Blutung, Infektionen oder allgemeines Unwohlsein bin ich informiert. Taubheiten der Lippe, Zunge, Wange, Kinn und Zähne können auftreten. Die exakte Dauer dieser Beeinträchtigung ist nicht vorhersehbar und mag in außergewöhnlichen Fällen auch auf Dauer bestehen bleiben. Zusätzliche Infektionen der Wunde, des Gefäßsystems oder des umliegenden Gewebes sind möglich. Ich bin darüber informiert worden, dass Knochenfrakturen, Einbrüche in die Kieferhöhle, verzögerte Wundheilung oder allergische Reaktionen auf Medikamente oder Anästhetika auftreten können.

  5. Ich bin darüber informiert worden, dass es bis zum heutigen Tage keine Methode gibt, um die Heilung des Knochens und des Zahnfleisches von vorneherein festzulegen. Der Heilungsverlauf ist individuell unterschiedlich. Nach dem Heilungsverlauf richtet sich aber die spätere Therapie.

  6. Mir ist bewusst, dass keine Erfolgsgarantie für Implantate gegeben werden kann. Für den Fall des Misserfolges muss das Implantat sofort entfernt werden.

  7. Ich bin darüber informiert worden, dass eine peinlichst genaue Mundpflege der Implantate und des Zahnersatzes vorgenommen werden muss, um einen langandauernden Erfolg der implantologischen Behandlung zu erreichen. Ich weiß, dass ich den Behandlungserfolg durch optimale Mundhygiene wesentlich unterstützen kann, und dass Rauchen sowie parafunktionelle Belastungen (Knirschen, Pressen) den Erfolg meiner Implantante beeinträchtigen können.

  8. Ich bin mit Röntgenaufnahmen und Fotografieren während des chirurgischen Eingriffes und bei den nachfolgenden Untersuchungen einverstanden.

  9. Dr. Steinkopf hat mich aufgeklärt, dass implantologische Leistungen - von den seltenen und bei mir nicht vorliegenden Ausnahmeindiktationen nach §28 Abs. 2 Satz 9 SGB V abgesehen - reine Privatleistungen sind und als solche auf der Basis der zahnärztlichen und ärztlichen Gebührenordnung (GOZ und GOÄ) abgerechnet werden müssen. Kürzungen des Honorars seitens meiner Krankenkasse, meiner privaten Krankenversicherung oder Beihilfestelle werden von mir gegenüber Dr. Steinkopf ausgeglichen.

  10. Die Kosten für die Behandlung sind gemäß der neuen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ 1988) und der ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ) innerhalb des dort vorgesehenen Rahmens für mich vorausberechnet worden. Mir ist bewusst, dass besondere Umstände bei der Behandlung, wie z. B. die Anwendung aufwändiger Methoden oder Materialien, zu einer Erhöhung des Steigerungssatzes führen. Der Behandlungsverlauf kann daher den Multiplikator im Einzelfall nach oben oder unten verändern.

  11. Nachfolgende Untersuchungen oder Auswechseln von Implantatteilen oder Veränderungen der Gesamtkonstruktion und die dadurch entstehenden Kosten müssen von mir ohne Rücksicht auf die Bezuschussung durch die Krankenkasse, die Beihilfestelle oder meine private Krankenversicherung ausgeglichen werden.

  12. Ich habe Dr. Steinkopf über alle zahnmedizinischen und medizinischen vorausliegenden Behandlungen und Diagnosen aufgeklärt. Mir ist bewusst, dass ich ihm über alle Veränderungen oder über das Maß des Normalen hinausreichende Schwierigkeiten unverzüglich informieren muss.
Anschrift
Dr. med. dent. H.-D. Steinkopf
Facharzt für Oralchirurgie
Eisenbahnstr. 37a
77815 Bühl
Kontakt
Tel.:   07223 – 8000 555
Fax.:  07223 – 8000 557
info@denta-vitalis.de
Social Media
Wir sind zertifiziert!

Wir sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2008.
Home Anfahrt Infothek Verhaltensregeln Datenschutz Impressum
Jameda